Der Städtepartnerschaftsverein Waldbröl feiert sein 25-jähriges Jubiläum

Bürgermeister Koester Realschule Waldbröl Polen_Swiebodzice Waldbröl_Realschule Waldbröl_Realschule Vorsitzender Johannes Heister Volkstanzgruppe Swiebodzice Legato_Orchester Waldbröl_Reichshof Chor_Gymnasium WaldbrölBereits 1986 wurde zwischen der Stadt Waldbröl und der englischen Stadt Witham ein Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Anfangs wurden die Kontakte direkt aus dem Rathaus geplant und vorbereitet. Nachdem sich in Witham bereits ein Partnerschaftsverein gegründet hatte, fanden sich in Waldbröl einige Interessenten zusammen und gründeten am 5.9.1990 einen Städtepartnerschafts-verein. Als Vorsitzende wurde bei der Gründungsversammlung Frau Magrit Richter gewählt. Der Verein startete mit ca. 30 Mitgliedern. Seit 25 Jahren wird jedes Jahr eine Reise nach Witham unternommen und jeweils ein entsprechender Gegenbesuch aus England gestaltet. Die Unterbringung während der 5-tägigen Touren findet fast ausschließlich in Privathäusern statt. In den ersten Jahren der Partnerschaft waren auch zum Waldbröler Weihnachtsmarkt Besucher aus Witham zu Gast. So entstanden sehr enge Freundschaften. Zahlreiche Kontakte zwischen politischen Vertretern, Musik- Sport- und Karnevalsvereinen, Pfadfindergruppen, Schulen und Pfarrgemeinschaften haben stattgefunden. Withamer Bürger besuchten den Waldbröler Weihnachtsmarkt und führten in Witham „German“ Glühwein ein. Es gab gegenseitige Schulpraktika, Fußballturniere und viele andere gemeinsame Veranstaltungen.
Der Kirchenkreis an der Agger hatte schon vor der Wende Kontakte zu Jüterbog, so dass, mit der Wende in Ostdeutschland und Osteuropa, am 2.3.1990, eine weitere Partnerschaft der Stadt Waldbröl mit dieser Stadt in Brandenburg entstand. Bedienstete der Waldbröler Stadtverwaltung u. a. der ehemalige Stadtdirektor Lorenz Pevec halfen Mitarbeitern der Stadt Jüterbog bei der Einarbeitung in die neuen Aufgaben. Zahlreiche Kontakte wurden gefördert zwischen Sportvereinen, Kirchengemeinden, Karnevalsvereinen, Musikvereinen und Schulen. Kabarettisten des Brettlkeller aus Wittenberg und des Theaters der Werktätigen waren zu Gast in Waldbröl. Gemeinsam feierte man 2009 die 1000-Jahrfeier der Stadt Jüterbog und andere Jubiläen. Zwischen den Bürgermeistern der verbrüderten Städte Jüterbog – Waldbröl und Jüterbog –Aßlar (Hessen) wurde es Tradition den Tag der Einheit abwechselnd in einer der drei Partnerstädte gemeinsam zu feiern.
Als dritte Partnerstadt kam 1996 die Polnische Stadt Swiebodzice dazu. Die Anregung zu dieser Partnerschaft kam von unserem verstorbenen Vorstandsmitglied Armin Fuchs, der in der Nachbarstadt Waldenburg geboren ist. Die Partnerschaft mit Swiebodzice war anfangs geprägt von Hilfsmaßnahmen zur Unterstützung der neuen Freunde auf dem Weg zu einer, nach westlichem Vorbild erneuerten polnischen Stadt. So sammelten Waldbröler Bürger auf Anregung des Städtepartnerschaftsvereins und der Waldbröler AWO Sach- und Geldleistungen zum Aufbau des angehenden EU-Mitgliedes. Nach den schlimmen Hochwasserschäden im Jahre 1997 wurde in Waldbröl wiederum gesammelt.
Roswita Köhlert, Armin Fuchs und Regina Lojewska war es zu verdanken, dass der Verein öfters mehrtägige Touren nach Swiebodzice, Krakau und Schlesien anbieten konnte. Auch mit Swiebodzice konnten viele Begegnungen mit Sportvereinen, Musikgruppen, Schulen und anderen Organisationen vermittelt werden. Unvergessen bleibt u. a. der Besuch in Swiebodzice zur 730-Jahrfeier der Stadt oder auch die „East-Side-Story“, ein 1998 gemeinsam erarbeitetes Musikal unter der Leitung des verstorbenen Lehrers der Gesamtschule, Herrn Christof Latos. Besonder zu erwähnen wären auch die Comeniusprojekte der Gesamtschule Waldbröl, unter der Leitung von Jacobus Bönisch, im Jahre 2005 mit Schülern aus Swiebodzice, Waldbröl und Samer in Frankreich, sowie auch in diesem Jahr unter Beteiligung von Schulen aus der Türkei, Frankreich, Spanien, Swiebidzice und Waldbröl.
Im Jahre 2004 trat Frau Magrit Richter zurück und übergab den Vorsitz an Herrn Martin Althoff. Seit 2008 ist Johannes Heister Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins. Der Verein hat z.Z. ca. 300 Familienmitglieder.
Weiterhin werden Begegnungen mit den Partnerstädten gepflegt.
Das 25-jährige Vereinsjubiläum wird am 2. Oktober dieses Jahres um 18°° Uhr in der Aula des Gymnasiums gefeiert. Zu diesem Anlass werden dort Jugendliche aus allen Partnerstädten, sowie von den Waldbröler Schulen, dem Karnevalsverein Waldbröl und der Musikschule Waldbröl auftreten. Alle interessierten Bürger sind zu dieser Veranstaltung eingeladen. Der Eintritt ist frei und im Anschluss an die Feier in der Aula wird noch zum „social evening“ im Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde eingeladen.

Johannes Heister