Verein

 

Die Entstehung des Vereins zur Förderung von Städtepartnerschaften e.V.

Der Verein zur Förderung von Städtepartnerschaften e.V. blickt inzwischen auf 15 Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit mit den Partnerstädten Witham, Swiebodzice und Jüterbog zurück.Im September 1990 wurde er von damals 36 Gründungsmitgliedern aus der Taufe   gehoben. Nunmehr ist er auf nahezu 400 Mitglieder angewachsen.Aus Kontakten von Briefmarkensammlern aus Waldbröl mit Sammlern aus Witham/Essex war bereits im Mai 1986 die erste Partnerschaft entstanden. Zur Unterzeichnung der „Twinning Charter“ fuhr eine große Delegation mit Vertretern des Stadtrates an an der Spitze sowie Abgesandten der Waldbröler Schulen und der Big-Band des Hollenberg-Gymnasiums nach England. Die Stadt Witham richtete die Festlichkeiten aus.Nach der Wiedervereinigung folgte im Juni 1990 die Städtepartnerschaft mitJüterbog in Brandenburg. Hierher hatte Kirchenkreis an der Agger, trotz der Teilung unseres Landes zu der evangelischen Gemeinde in Jüterbog Kontakte unterhalten. Nun wurde die Zusammenarbeit der Verwaltungen beider Städte enger. Sie führte schließlich zur Städtepartnerschaft.

Um die gleiche Zeit entwickelten sich aus Beziehungen zwischen Schulen von Swiebodzice (Kontakte zwischen dem Lyceum III und der Realschule Waldbröl waren bereits 1992 entstanden) die Partnerschaft zwischen Swiebodzice, (dem früheren Freiburg) im ehemaligen Schlesien und Waldbröl. Im Oktober 1996 wurdeauf Schloss Ksiaz /Fürstenstein) die Partnerschaftsurkunde feierlich unterzeichnet. Seither gib es u.a. eine feste Schulpartnerschaft zwischen der hiesigen Gesamtschule mit dem Lyceum in Swiebodzice. Aus dieser Zusammenarbeit erwuchs z.B. das Musical „Eastside Story“, das zur Eröffnung der internationalen Jugendbegegnungsstätte in Kreisau uraufgeführt worden war. Inzwischen gibtes vielfältige Verbindungen, auch aller drei Städte untereinander, die ohne die aktive Arbeitder Mitglieder des Vereins zur Förderung von Städtepartnerschaften e.V nur schwer zustande gekommen wären. Die Aufgaben desVerein sind nicht geringer geworden. Es bleibt noch viel zu tun. Wir wollen weiter Brücken des Verstehens und der Freundschaft bauen. Auch lebendige Städtepart-nerschaften sind ein wichtiger Beitrag zum Zusammenwachsen Europas. Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ diese Aussage Martin Bubers könnte das Motto aller Bemühungen um die Städtepartnerschaften der Stadt Waldbröl sein.